Rezepte

Kürbissuppe mit Orangensaft

 

Sie brauchen :

600 g Kürbisfleisch

2 mittelgroße Zwiebeln

800 ml Gemüsebrühe

125 ml Orangensaft

75 ml süße Sahne

1 EL Butterschmalz

1-2 TL Currypulver, Salz

2 EL gehackte Pistazien

Den Kürbis würfeln und die Zwiebeln fein hacken. Die Zwiebeln im Butterschmalz andünsten. Das Currypulver darüber stäuben und bei kleiner Temperatur mitdünsten. Den Kürbis dazugeben und weiterdünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen. Köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist, dann pürieren.
Die Cremesuppe aufkochen. Den Orangensaft
und den Ingwer unterrühren. Mit Salz ab-
schmecken.
Die Sahne steif schlagen und unter die Suppe
ziehen. Die Suppe anschließend mit den
Pistazien garnieren.

Kürbis überbacken

  

Sie brauchen :

600 g Kürbis ohne Schale und Kerne

200 g Schichtkäse

2 EL Sauerrahm

50 g geriebener Käse

30 g Butter, Paprika gemahlen

Salz, Pfeffer, Knoblauch, Essig

Kürbis in Scheiben schneiden und in kochendem
Salz-Essig-Wasser blanchieren. Aus Schichtkäse,
Rahm und den Gewürzen eine feste Creme rühren
und die Kürbisscheiben damit bestreichen.
Dicht mit geriebenem Käse sowie mit Paprika
bestreuen, Butterflocken darauf verteilen und kurz
im Backofen bei 230° C überbacken.

Kürbisbrot

Sie brauchen :

1 Kürbis, ungeputzt ca. 600 g

1 walnussgroßes Stück frischer Ingwer

1 unbehandelte Zitrone

50 g Kürbiskerne

500 g helles Dinkelmehl (Type 630)

1 Würfel frische Hefe (42 g)

2 TL Zucker

1 Prise Salz

Öl oder Butter für die Form

Die Zutaten reichen für eine Kastenform von 30 cm Länge Zubereitungszeit : 40 min.

Gehzeit : 1 Std., Backzeit 40 min.

Den Kürbis schälen, von allen Kernen und Fasern befreien und in Würfel schneiden. Mit 100 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 15 min. kochen, bis der Kürbis weich ist. Die Kürbiswürfel abgießen, dabei den Sud auffangen, und den Kürbis mit dem Pürierstab fein zermusen. den Ingwer schälen und sehr fein hacken. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Die Kürbiskerne fein hacken.

Das Mehl in eine Schüssel geben. Die Hefe zerkrümeln und mit 5 EL vom Kochsud anrühren. Kürbispüree, Ingwer, Zitronenschale, Kürbiskernen, Zucker und Salz zum Mehl geben und alles gut durchkneten.

Den Teig zudecken und an einem warmen Ort etwa 45 min gehen lassen. Die Kastenform fetten, den Teig einfüllen und nochmals etwa 15 min. gehen lassen.

Den Backofen auf 180° vorheizen. Das Brot im heißen Ofen (Mitte, Umluft 160°) ungefähr 40 min. backen, bis es schön gebräunt ist. Kurz in der Form stehen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.

Kürbissalat

Sie brauchen :

750 g Moschuskürbisfleisch, geschält

750 g Zuckerschoten

150g Zwiebeln

6 Knoblauchzehen

360 g Paprikaschoten

360 g frischer Schafskäse

300 g Tomaten

500 g Romanasalat

150 g schwarze Oliven

Für die Vinaigrette:

1 grüne Paprikaschote und Peperoncini

9 EL Kräuteressig

3 EL Zitronensaft

Salz und Pfeffer aus der Mühle

18 EL Olivenöl

3 EL Minzblättchen, in Streifen geschnitten

Den Kürbis in 1 mm dicke Scheiben, dann in etwa 5 cm lange Streifen schneiden. Zuckerschoten blanchieren und in Streifen schneiden. Kürbisfleisch 1 min in Salzwasser blanchieren, in Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen.

Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein hacken. Paprika vom Stielansatz befreien, Samen und Scheidewände entfernen und die Schote in dünne Ringe schneiden.

Schafskäse in Stücke bröckeln. Tomaten waschen, vierteln und Stielansatz entfernen. Salatblätter waschen und trocken schleudern.

Für die Vinaigrette Paprika und Peperoncini in feine Würfel schneiden. Alles gut miteinander vermischen. Abschmecken. Alle Salatzutaten mit den Salatblättern und Oliven auf Tellern anrichten, mit der Sauce beträufeln, mit Minze bestreuen und servieren.

Kürbisrahmsuppe

Sie brauchen :

150 g Zwiebeln

500 – 800 g Kürbisfleisch

100 g Sellerie

1 l Wasser

1 Brühwürfel

1-2 Lorbeerblätter

Gemüsebrühe

Salz

Weißer Pfeffer

Gemahlener Kümmel

1-2 Becher Schmand

Die Zwiebeln abziehen, fein würfeln und in Butter auslassen. Das Kürbisfleisch und die Sellerie grob würfeln und zu den Zwiebeln geben, mit 1 l Wasser an gießen. Den Brühwürfel und (die) Lorbeerblätter hinzugeben und bei mittlerer Wärmezufuhr kochen lassen. Anschließend etwas abkühlen lassen und pürieren. Alles mit der Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und dem Kümmel abschmecken und den Schmand unterrühren.

Tipp: Nach der Zugabe von Schmand oder Creme fraiche die Suppe nicht mehr kochen lassen.

Kürbispuffer

Sie brauchen :

1 große Zwiebel

500 g Kürbisfleisch (entkernt)

500 g Kartoffeln

3 Eier

Salz, Pfeffer

geriebene Muskatnuss

50 g Mehl

50 g geriebene Kürbiskerne

etwas Sonnenblumenöl zum Ausbacken

Die Zwiebel abziehen und fein hacken. Den Kürbis, sowie die gewaschenen und geschälten Kartoffeln auf einem Gemüsehobel grob raspeln und anschließend mit den Zwiebelwürfeln mischen. Die Eier verquirlen und würzen. Die Gemüseraspel, das Mehl und die geriebenen Kürbiskerne dazugeben. Alles gut mischen. Für einen Kürbispuffer je 2 Esslöffel Masse in heißem Sonnenblumenöl ausbacken und einmal wenden.

Tipp: Kürbis hat 2 große Vorteile: Er ist gesund und günstig. Servieren Sie als ersten Gang eine Kürbissuppe und anschließend die Kürbispuffer.

Nudelsalat mit geröstetem Kürbis und Gemüsereis

Sie brauchen :

2 gelbe Zucchini

4 Scheiben Blue Ballett (je 2,5 cm dick, ohne Kerne)

1 große Aubergine, längs halbiert

1 große rote Paprikaschote

8 Knoblauchzehen

Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Olivenöl

200 g schmale Bandnudeln, bissfest gekocht

1 kleiner fester Kopfsalat

Für das Dressing:

6 EL kalt gepresstes Olivenöl

1 EL Balsamessig

1 TL Dijonsenf

1 Prise Zucker

Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Alle Gemüse in eine feuerfeste Form legen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Olivenöl beträufeln und etwa  40 min auf der obersten Einschubleiste rösten, bis sie schwarz zu werden beginnen. Die Gemüse zwischendurch einmal wenden. Gemüse, die weich und gar sind, herausnehmen und ausreichend abkühlen lassen.

Die Paprikaschoten sofort mit einem feuchten Tuch bedecken. Wenn sie abgekühlt ist, häuten, aufschneiden und die Kerne entfernen.

Die Zutaten für das Dressing in ein Glas mit Schraubverschluss geben und kräftig schütteln. Die Nudeln in eine Schüssel geben, mit der Hälfte der Vinaigrette übergießen und gut mischen. Den Kürbis schälen und ebenso wie die anderen Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. Den Knoblauch aus der Schale drücken, den Salat in kleine Stücke zupfen.

Alles zu den Nudeln geben und die restliche Vinaigrette darüber gießen. Vor dem Servieren noch einmal gut mischen.

Tipp: Ein sättigender Salat, den man als sommerliches Hauptgericht (für 4 Pers.) oder als Vorspeise (für 6-8 Pers.) servieren kann.

Kürbis mit Garnelen

Sie brauchen :

5 EL Olivenöl  

700 g festfleischiger Kürbis, in 2,5 cm große Würfel geschnitten

4 Scheiben roher, geräucherter Schinken in Würfel geschnitten

300 ml Gemüsebrühe

1 EL frische Thymianblätter

Salz und frisch gemahlener Pfeffer

50 g Butter

20 frische große Garnelen, geschält und ohne Darm

1-2 große Knoblauchzehen, zerdrückt

3 EL Weißweinessig

Thymianblätter zum Garnieren

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Kürbis darin etwa 10 min garen, bis er leicht bräunt und weich wird. Nach etwa 5 min den Schinken dazu geben. Die Brühe angießen, salzen, pfeffern und Thymian hinzufügen. Bedeckt etwa 15 min köcheln lassen, bis der Kürbis bissfest ist.

In einer anderen Pfanne die Butter zerlassen. Garnelen und Knoblauch darin etwa 3 min garen, bis sie völlig rosa sind. (Bereits gegarte Garnelen sollten nur vorsichtig erhitzt werden.) 

Die Garnelen samt Garflüssigkeit zum Kürbis geben, vorsichtig mischen und abschmecken. Sofort mit frischem Thymian garniert servieren.

Tipp: Soll es ein leichtes Gericht sein, reicht man nur einen gemischten Salat dazu. Wünscht man etwas mehr Substanz, kann man außerdem bissfest gekochten Langkornreis oder – als sehr edle Beilage – Wildreis dazureichen.